So beheben Sie ein DVD- oder CD-Laufwerk, das in Windows 10 nicht

 

Hat Windows 10 Ihr optisches Laufwerk beschädigt?

Hier sind einige schnelle und einfache Lösungen, die Sie wieder zum Laufen bringen könnten.

Dies mag Ihnen das Gefühl geben, alt zu sein, aber CD/DVD-Laufwerke gelten heute als ältere Hardware. Da Windows 10 das Betriebssystem weiter modernisiert, wird die Unterstützung für ältere Hardwaretechnologien wie optische Laufwerke immer unregelmäßiger. Dies ist bedauerlich, da viele Benutzer immer noch auf CDs und DVDs angewiesen sind. Vielleicht fragen Sie sich auch, warum die dvd wird nicht mehr erkannt wird, und wie man das Problem läsen kann. Möglicherweise müssen Sie sogar ein DVD-Laufwerk verwenden, um Windows 10 auf Ihrem Computer zu installieren.

dvd wird nicht mehr erkannt

Eine der häufigsten Beschwerden, die ich bei Benutzern gefunden habe, ist der Verlust ihres DVD- oder CD-Laufwerks nach dem Upgrade. Dies kann auf eine Kombination von Faktoren zurückzuführen sein: korrupter Treiber, veraltete Firmware oder ein werkseitiger Defekt. Bevor Sie Ihr DVD-Laufwerk wegwerfen und ein neues erhalten, werfen Sie hier einen Blick auf einige Schritte zur Fehlerbehebung, die Sie versuchen können, es wieder zum Laufen zu bringen.

Verwenden Sie Windows Update, um Probleme mit dem DVD-Laufwerk von Windows 10 zu beheben.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Ihr optisches Laufwerk in einer früheren Version von Windows oder Windows 10 einwandfrei funktioniert, dann hört es auf zu funktionieren, sobald Sie auf eine neue Version aktualisieren. Das erste, was Sie tun können, ist, Windows Update zu überprüfen und dann die neuesten Treiber zu installieren, falls vorhanden. So hat Microsoft beispielsweise Updates für das Windows 10 Anniversary Update und die Version 1511 veröffentlicht, die Probleme mit optischen Laufwerken beheben. In diesem Fall war die Ursache des Problems auch die Lösung.

Klicken Sie auf Start > Einstellungen > Update & Sicherheit. Stellen Sie sicher, dass Ihr System auf dem neuesten Stand ist und keine Hardwaretreiber-Updates installiert werden müssen.

Aktualisierung und Sicherheit

Wenn Sie einen CD/DVD-Treiber erhalten, der für Sie funktioniert, sollten Sie in Betracht ziehen, Windows 10 davon abzuhalten, die Treiber in Zukunft automatisch zu aktualisieren.

Treiber im Gerätemanager neu installieren oder aktualisieren

Booten Sie auf den Windows 10-Desktop, starten Sie dann den Geräte-Manager, indem Sie die Windows-Taste + X drücken und auf Geräte-Manager klicken. Erweitern Sie die DVD/CD-ROM-Laufwerke, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das aufgelistete optische Laufwerk und dann auf Deinstallieren. Beenden Sie den Geräte-Manager und starten Sie Ihren Computer neu. Windows 10 erkennt das Laufwerk und installiert es dann neu. Sie können die Option auch verwenden, um die Treibersoftware aus dem Geräte-Manager heraus zu aktualisieren.

Eine weitere Option, die Sie ausprobieren können – ich stelle fest, dass dies für viele Benutzer funktioniert – besteht darin, die IDE/ATAPI-Treiber zu entfernen und neu zu installieren. Starten Sie den Geräte-Manager erneut, klicken Sie auf das Menü Ansicht und dann auf Ausgeblendete Geräte anzeigen. Erweitern Sie die IDE/ATAPI-Controller und deinstallieren Sie die einzelnen der folgenden Komponenten:

  • ATA Kanal 0
  • ATA Kanal 1
  • Standard Zweikanal-PCI-IDE-Controller mit zwei Kanälen

Möglicherweise sind mehrere Einträge für ATA Channel 0, 1 und PCI IDE Controller aufgeführt; deinstallieren Sie alle von ihnen und starten Sie Ihren Computer neu. Windows 10 erkennt das Laufwerk und installiert es dann neu.

Virtuelle Laufwerkssoftware entfernen

Virtuelle Laufwerkssoftware, die zum Mounten von Disk-Images (ISOs) verwendet wird, kann manchmal Konflikte mit physischen optischen Laufwerken verursachen. Wenn Sie Dienstprogramme wie Daemon Tools, PowerISO, ISO Recorder oder ähnliche Software installiert haben, entfernen Sie diese. Drücken Sie die Windows-Taste + x und wählen Sie Programme und Funktionen. Markieren Sie das Programm und klicken Sie auf Deinstallieren.

Überprüfen Sie Ihre BIOS/UEFI-Einstellungen und aktualisieren Sie die Chipsatz-Firmware.

Wenn Ihr CD/DVD-Laufwerk von Windows nicht erkannt wird, stellen Sie sicher, dass das Laufwerk funktioniert und in der Firmware Ihres Computers erkannt wird. In unserem Artikel finden Sie Anweisungen, wie Sie Ihr BIOS- oder UEFI-Firmware-Interface laden können. Wenn Sie Ihr optisches Laufwerk im BIOS aufgelistet sehen, ist das ein gutes Zeichen.